Ivo Stanchev  Bass
 
  BIOGRAPHIE  

 

2022 debutierte Ivo Stanchev als COLLINE in La Bohème beim Glyndebourne Festival und kehrt hierher in 2023 als COMMENDATORE in Don Giovanni zurück.
In der Saison 22/23 war er auch der BORIS GODUNOW am Landestheater Innsbruck, JORG in Stiffelio in Aachen, FILIPO in Don Carlo an der Nationaloper Sofia.

Als ZACCARIA in Nabucco debutiert er 23/24 an der Staatsoper Prag und als POPE in Lady Macbeth von Mzensk an der Oper Leipzig.

In der Spielzeit 24/25 kehrt er als ZACCARIA nach Prag und als POPE nach Leipzig zurück. An der Wiener Staatsoper wird er u.a. als SPARAFUCILE zu erleben sein.

Zuletzt war Ivo Stanchev als SURIN in Pique Dame am Gran Teatre del Liceu, Barcelona zu erleben. Mit Konzerten IVAN LE TERRIBLE war er Anfang 2023 mit dem Orchestre National de France u.a. in der Philharmonie Paris erfolgreich.

2018 – 21 war er der FERRANDO in Il Trovatore bei den Festspielen Heidenheim, der TIMUR am Theater Aachen, der ALTE HEBRÄER in Samson und Dalila an der Rheinoper Düsseldorf-Duisburg. Prokofievs IVAN LE TERRIBLE sang er mit dem Nationalen Radio-Sinfonieorchester Madrid und am Bolshoi Theater Minsk ein Opern-Gala-Konzert. Am Theater Hagen verkörperte er den GOLDHÄNDLER in Cardillac, MESNER in Tosca sowie LUTHER und CRESPEL in Les Contes d’Hoffmann. Der BASILIO in Il barbiere di Siviglia war er an der Opéra Toulon, SPECTRO in Hamlet am Gran Teatre de Liceu Barcelona, TOM in Un ballo in maschera (Dirigent Daniel Oren) an der Israeli Opera Tel Aviv, IL FRATE am Nationaltheater Mannheim und TIMUR in Turandot beim Internationalen Festival Gut Immling.

Für die Saison 20/21 wurden Corona-bedingt seine Engagements als RAIMONDO in Lucia am Theater Münster und FILIPO in Don Carlo am Theater Heidelberg abgesagt. Seine Debuts als ZACCARIA in Nabucco and der Staatsoper Prag und BORIS GODUNOV am Landestheater Innsbruck sowie GALA-Konzerte in Gedenken an Birgit Nilsson in Schweden wurden verschoben.

Ivo Stanchev gastierte auch als RAMFIS in Aida am Teatro Principal von Palma de Mallorca, als LEONE in Attila in konzertanten Aufführungen am Gran Teatre del Liceu, Barcelona, als ZABULÓN in La dogaresa und CANO in Juan José unter der Musikalischen Leitung von Miguel Gómez Martinez am Teatro de la Zarzuela in Madrid. Hier begeisterte er zudem als PASCUAL in der spanischen Oper Marina von Emilio Arrieta genauso wie als SALIERI in Rimsky-Korsakovs Oper Mozart und Salieri.

Nach seiner Ausbildung an der Musikakademie ‚Pantscho Vladigerov‘ in Sofia besuchte er Meisterklassen bei Vladimir Galousine, Roberto Scandiuzzi, Teresa Berganza und Deborah Polaski.
Zunächst sang er Konzerte mit orthodoxer geistlicher Musik in Deutschland, Österreich und Frankreich.
Zu seinen ersten Opernauftritten gehören der DOKTOR GRENVIL in La Traviata und der RAIMONDO in Lucia di Lammermoor in konzertanten Aufführungen im Königspalast in La Granja de San Ildefonso (Spanien).

In Salamanca debutierte er als IL RE in Aida, als SIMONE in Gianni Schicchi beim Opernfestival in Calviá in Palma de Mallorca und als STEPÁN in Mussorgskis Die Heirat am Teatro Real Madrid. Hier war er auch zu erleben im Rosenkavalier unter der Leitung von Jeffrey Tate, in konzertanten Aufführungen von Roberto Devereux an der Seite von Edita Gruberova und Josep Bros und in Brittens Tod in Venedig unter der Leitung von Alejo Pérez.

Sein Debut in Italien gab er in der Oper Ero e Leandro von Bottesini in Crema.


 
 
KRITIKEN
 
Theater Freiburg - Don Carlos- GROßINQUISITOR
Trefflich kontrastiert dazu Ivos Stanchevs schwarzer, ungemein voluminöser Großinquisitor-Bass.
OPERNWELT 5/24 – Alexander Dick
Staatsoper Prag – Nabucco - ZACCARIA
Ein starkes Trio von Gastsängern spiegelte die angespannte Atmosphäre wider, (...) und dem bulgarischen Bass Ivo Stanchev als Zaccaria, dem Anführer der Israeliten.
(...) und Stanchev verband geschickt Hoffnung und Verzweiflung in seinem Gesang.
bachtrack
bachtrack.com
Eine große Rolle spielte die Figur des Zacharias, gespielt vom bulgarischen Bassisten Ivo Stanchev mit einer konstanten Klangqualität im gesamten gesungenen Bereich und einem angenehmen Timbre. Sein Bass war vielleicht die beste Männerstimme in der Nabucco-Oper.
Klasika Plus
klasikaplus.cz
Glyndbourne Festival – Don Giovanni – COMMENDATORE
Der Commendatore ist eine großartige Opernbassrolle und Ivo Stanchev verfügt über die satten Mahagonitöne und die Kraft, das Beste daraus zu machen. Der Auftritt, der ihm am Ende der Oper gewährt wird, ist jedoch nach der großen Ansammlung ein wenig langweilig. Die Grabstatue des Commendatore (im märchenhaft beleuchteten Garten des Hotels) hat gesprochen, Stanchev hinter ist der Bühne, und Giovanni hat ihn dreist zum Abendessen eingeladen. Das Abendessen findet vor dem Hintergrund eines Gewitters statt und Leporello und Elvira, die gekommen ist, um ihn zu retten, fürchten sich vor der herannahenden Titanenstatue, die den Garten durchquert. Aber Stanchev kommt einfach herein. Dennoch beeindruckt er mit seiner reichen und klangvollen Stimme, die alle Autorität des toten Commendatore übertrifft. Ferma un po'! Halten Sie eine Weile inne, befiehlt er, bevor Sie ihm eine letzte Chance zur Umkehr geben...
Mark Aspen
markaspen.com
Der bulgarische Bass Ivo Stanchev als Commendatore liefert eine passende, unheilvolle Stimme für Giovannis gespenstischen Erzfeind.
Opera Wire
operawire.com
Ivo Stanchev ist ein würdiger Commendatore.
Opera Today
operatoday.com
Tiroler Landestheater Innsbruck – Boris Godunow - BORIS GODUNOW
Ivo Stanchev ist ein jugendlicher Boris, der seine Partie in sonores Dunkelgrau färbt und im Spiel ohne falsche Expressivität auskommt.
OPERNWELT 5/23, Markus Thiel
In der Titelrolle spielte der bulgarische Bassist Ivo Stanchev. Obwohl es rauere, wildere, lebhaftere Gesangscharakterisierungen gab, die Boris' bösartige und dominierende Persönlichkeit brillant zur Geltung brachten, war Stanchevs raffinierterer Ansatz nicht weniger überzeugend. Er besitzt eine warme, attraktive, vielseitige Stimme, mit der er einen vielschichtigen Charakter gestaltet. In den frühen Szenen präsentierte er Boris ruhig, kühl und kontrolliert, aber mit einer dunklen Unterströmung, die er in den späteren Szenen mit einer zunehmend gewalttätigen emotionalen Intensität durchdringt. Die Kontraste machten seinen Widerspruch zum Wahnsinn sehr real, sehr glaubwürdig und sein Leiden und seine Isolation sind schmerzlich ehrlich. Nichts war übertrieben. Ebenso war sein Schauspiel fein ausgearbeitet, um seinen Charakter zu entwickeln. Sein Selbstvertrauen und seine starke physische Präsenz erlaubten ihm zu dominieren.
Operawire
operawire.com
Der bulgarische Bassist Ivo Stanchev verkörpert die Titelrolle mehr als überzeugend. Sein Boris Godunow ist Mensch und Herrscher, skrupelos und vom Wahnsinn gezeichnet. Unglaublich ist seine stimmliche Perfektion in der klanglichen Ausgestaltung und Widergabe.
Opera Online
opera-online.com
Damit das funktioniert, braucht es Personal mit Ausstrahlung. Und über das verfügt das Tiroler Landestheater. Angefangen vom jugendlichen Ivo Stanchev, der die Titelrolle in sonores Dunkelgrau färbt, ...
Merkur
merkur.de
Das Personenregister ist zwar umfangreich, doch die zentrale Rolle verkörpert eindeutig der Titelheld. Und mit der Verpflichtung des aus Bulgarien stammenden Bassisten Ivo Stanchev gelang dem TLT ein weiterer Glücksgriff. Ein noch junger Sänger mit prächtigem, bestens ausgebildetem Stimmmaterial war zu entdecken, der auch als Bühnenpersönlichkeit stets präsent beeindrucken konnte. Den Namen dieses Sängers sollte man sich merken!
Online Merker
onlinemerker.com
Dirigent Oliver von Dohnányi legte viel Herzblut in seine Interpretation, scheute also ebenfalls kein Pathos. Dasselbe galt für den viel beschäftigten Chor und die 14 Solisten, allen voran der bulgarische Bass Ivo Stanchev in der Titelrolle...
BR Klassik
br-klassik.de
Philharmonie de Paris – IVAN LE TERRIBLE
...verführt Ivo Stanchev auch im beliebten Oath of the Oprichniki mit seinem Bühnenengagement sowie der Qualität seines Basses.
ResMusica
resmusica.com
Theater Aachen – Stiffelio – JORG
...in dem neben dem Hausherrn Stankar (Benjamin Bevan) und dem alten Prediger Jorg (Ivo Stanchev) äußerst respektable Sängersolisten Profil zeigen.
Aachener Zeitung
aachener-zeitung.de
Glyndebourne Festival – La Boheme - COLLINE
Der Colline von Ivo Stanchev bot seinem Mantel ein zärtliches Lied und fand in seinem kurzen Moment im Rampenlicht subtile Schattierungen und menschliche Wärme.
Opera Wire
www.operawire.com
"Der bulgarische Bass Ivo Stanchev als Colline bringt eine köstliche tragikomische Sensibilität und einen klagenden Ton in seine Arie „Vecchia zimarra, senti“, in der er sich von seinem alten Mantel verabschiedet, der ihm so gute Dienste geleistet hat, bevor bevor er ihn verkaufen muss um Hilfe für die kranke Mimi zu finanzieren."
London Unattached
www.london-unattached.com
Der bulgarische Bassist Ivo Stanchev sang die Rolle des Colline mit einer köstlichen Wärme.
the arts desk
www.theartsdesk.com
Gran Teatre del Liceu – Pique Dame - SURIN
Bass Ivo Stanchev als Surin mit bogenförmigem, vollem, dunklem, stimmlich autoritärem Klang.
Olyrix
www.olyrix.com
Theater Hagen – Cardillac - GOLDHÄNLDER
Die imposante Power des Basses von Ivo Stánchev, der als Goldhändler auftritt, drückt einen förmlich in den Sessel.
Der Opernfreund
www.deropernfreund.de
Ivo Stánchev lässt als Goldhändler mit kräftigem Bass aufhorchen.
Online Musik Magazin
www.omm.de
Nationaltheater Mannheim – Don Carlo – IL FRATE
Eindrücklich, kultiviert erklang die dritte schwarze Stimme während der kurzen Mönch-Passagen (Ivo Stanchev).
Online Merker
www.onlinemerker.com
Opéra de Toulon – Il Barbieri di Siviglia – DON BASILIO
Die Verleumdungsarie des Don Basilio( Ivo Stanchev ) in diesem Stück wird immer noch hoch geschätzt. Vor allem weil es einem schwungvollen Interpret die Möglichkeit bietet das Tempo neu zu beleben.
Olyrix
www.olyrix.com
 
 
 
SZENENFOTOS
Staatsoper Prag – Nabucco - ZACCARIA
 
Tiroler Landestheater Innsbruck – Boris Godunow - BORIS GODUNOW
 
Glyndebourne Festival – La Boheme - COLLINE
 
Theater Hagen - Les Contes d´Hoffmann - LUTHER
 
Theater Hagen - Les Contes d´Hoffmann - CRESPEL
 
Theater Hagen - Cardillac - GOLDHÄNDLER